BMW baut 200.000stes i3 Elektroauto – ecomento.de

BMW hat 2013 teilgenommen der i3 präsentierte sein erstes Elektroauto. Nach dem Kleinwagen werden die reineren Elektroautos der Marke dieses Jahr nur noch bei Händlern erhältlich sein. Zuvor hatte der i3 nach fast siebenjähriger Bauzeit einen neuen Schritt getan: Mitte Oktober rollte ein i3 im BMW Werk Leipzig als 200.000ste Einheit der Baureihe vom Band.

Die Modelle BMW i3 mit 125 kW (170 PS) und BMW i3 mit 135 kW (184 PS) werden in Leipzig auf einer eigenen Produktionslinie und von speziell geschulten Mitarbeitern für den gesamten Weltmarkt gebaut. Der Leser von i3s sorgt jetzt auch für emissionsfreies Fahren vor Ort in der MINI Cooper SE. Die Batteriekapazität der kleinen Elektroautos von BMW wurde im Laufe der Jahre aktualisiert – von 22,6 auf 42,2 kWh zu Beginn. Laut BMW stieg die Reichweite während des WLTP-Testzyklus von 285 auf 310 Kilometer.

Der 200.000ste BMW i3

„Viele Innovationen, die auf dem mit dem BMW i3 gewonnenen Know-how basieren, wurden auch in den Bereichen Getriebe, Leistungselektronik und Ladetechnologie vorgenommen“, sagte BMW. Die fünfte Generation der „eDrive“ -Technologie der Gruppe ist jetzt für die Serienproduktion bereit. Es kommt zuerst im SUV an, der Ende des Jahres in Produktion gehen wird. iX3 für den Einsatz.

Das Leipziger Werk wird voraussichtlich auch in Zukunft zum Ausbau der Elektromobilität bei BMW beitragen. Der Standort wird 2021 Teil des internationalen Produktionsnetzwerks der bayerischen Gruppe für Batteriemodule. In Zukunft werden die dort gelieferten Lithium-Ionen-Zellen in einem automatisierten Prozess zu standardisierten Modulen zusammengesetzt. Diese werden dann zusammen mit den Fahrzeuganschlüssen, Steuergeräten und Kühleinheiten in ein modellspezifisches Aluminiumgehäuse eingebaut.

READ  Jahresrate: Die Telekom bietet Prepaid 5G für rund 100 Euro pro Jahr an

Der i3 könnte noch bis 2024 werden ausschließlich in Leipzig hergestellt. BWM verfolgt mit seinen neuen Elektroautos einen anderen Ansatz: Der iX3 wird neben den Benzin-, Diesel- und Hybridversionen der X3-SUV-Serie angeboten; Die Produktion erfolgt nach Bedarf auf gemeinsamen Produktionslinien mit Verbrennungsmodellen. Dies gilt künftig auch für die Serien X1, 5 und 7. Das Gran Coupé wird ab nächstem Jahr auch erhältlich sein i4 und der Träger der Technologie iNext.

About the author: Lulu Beutelg

"Popkultur-Experte. General Analyst. Begeisterter Reisefan. Professioneller Alkoholliebhaber. Fernsehwissenschaftler."

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.